• 00492164 7018 651
  • info@woll-keulen.de
  • Kofferer Straße 21, 41812 Erkelenz
  • PayPal@woll-keulen.de
  • 00491788888427
  • 00492164 7018 651
  • info@woll-keulen.de
  • Kofferer Straße 21, 41812 Erkelenz
  • PayPal@woll-keulen.de
  • 00491788888427
Marius Fabre Marseiller Seife bei Woll-Keulen im Sortiment

Seifen - Marius Fabre

Marius Fabre seit 1900 - Starkes Engagement für die Umwelt

zum 120. Jubiläum und nach 8 Jahren Forschungsarbeit, Tests und Investitionen ist es Marius Fabre

gelungen, die Seifen neu zu erfinden und anstatt von Palmöl und ein ganz spezielles Öl,

das High-Oleic-Sonnenblumenöl, zu verwenden. Marius Fabre ist damit der erste Seifenfabrikant,

der Marseiller Seifen ganz ohne Palmöl herstellt. Auf Palmöl verzichten - eine Verpflichtung

gegenüber der Umwelt

Die Seifenfabrik Marius Fabre verzichtet bei der Seifenherstellung auf Palmöl und will damit die Nutzung

von Rohstoffen ausschließen, deren Anbau in den letzten Jahrzehnten Millionen Hektar Tropenwälder zerstört hat.

Abgesehen von der Beeinträchtigung der biologischen

Artenvielfalt, die das Aussterben von landestypischen

Tieren und Pflanzen verursacht, schädigt der exponentiell wachsende Anbau von Ölpalmen dauerhaft die

letzten grünen Lungen unseres Planeten.

Innovation gehört nach wie vor zum geltenden

Grundkonzept der Seifenfabrik Marius Fabre,

das seit 1900 besteht, nämlich die Herstellung natürlicher Produkte mit Rücksicht auf

Mensch und Natur.

8 Jahre Forschung,

um Palmöl zu ersetzen

Marius Fabre ist es 2020 gelungen, zu innovieren und

Palmöl aus sämtlichen Seifen zu verbannen. Stattdessen wird ein ganz besonderes Öl - das High-Oleic-Sonnenblumenöl - verwendet.

Die Ausarbeitung der neuen Formulierung erforderte 8 Jahre Forschungsarbeit, Tests und Investitionen.

Marius Fabre ist mittlerweile der erste Seifenfabrikant,

der Marseiller Seifen ganz ohne Palmöl herstellt und

trotzdem die Qualität der Seifen und die traditionellen

Verfahrensweisen beibehält.

HO-Sonnenblumenöl - ein Öl mit vielen

guten Eigenschaften

Die High-Oleic-Sonnenblume ist eine Sonnenblumensorte mit hohem Ölsäuregehalt. Setzt man HO-Sonnenblumenöl statt Palmöl ein, handelt man nachhaltig,

denn der Sonnenblumenanbau zerstört keine Naturräume, da es die Anbauflächen bereits gibt.

Zudem werden die von Marius Fabre verwendeten

High-Oleic-Sonnenblumen in Frankreich und Europa geerntet, wodurch auch die Transportwege für den

Rohstoff erheblich verkürzt werden. Zur Gewinnung

des säurereichen Sonnenblumenöls werden

die Kerne ausschließlich in Frankreich raffiniert, und zwar höchstens 200 km von Salon

de Provence entfernt.

Das neue Pflanzenöl ist nicht nur umweltschonend, sondern macht Seifen und Feinseifen noch nährstoffreicher, sie spenden der

Haut noch mehr Feuchtigkeit. High-Oleic-Sonnenblumenöl hat nämlich eine Besonderheit: seine

Zusammensetzung ähnelt dem Olivenöl.

Die Ölfettsäuren, die 80 % des OH-Sonnenblumenöls

ausmachen, sind die gleichen wie in Olivenöl. HO-Sonnenblumenöl enthält also viel Omega 9-Fettsäuren

und Vitamin E, ein natürliches Antioxydans, das hautnährend und -schützend wirkt.